Persönlichkeitstests

Persönlichkeitstests sind in der heutigen Berufswelt unverzichtbar und kaum noch wegzudenken. Ganz gleich, ob beim Vorstellungsgespräch oder bei der Bewertung von Mitarbeitern. Selbst im privaten Bereich kommen sie immer häufiger zum Einsatz. Kein Wunder also, dass es immer mehr unterschiedliche Arten von Persönlichkeitstests gibt. Doch was hat es damit auf sich? Welches Ziel verfolgen sie? Und was sind die beliebtesten Persönlichkeitstests? Näheres dazu im Folgenden.

Inhalt

Übersicht – Die wohl beliebtesten Persönlichkeitstests:

Wie bereits erwähnt, gibt es mittlerweile eine große Anzahl der unterschiedlichsten Persönlichkeitstests, doch nicht alle sind auch wirklich empfehlenswert. Wir widmen uns daher zuerst einmal den beliebtesten und zugleich auch lohnenswertesten Persönlichkeitstests am Markt.

  • Big Five: Dieses Modell bezieht sich auf die fünf bedeutendsten Persönlichkeitseigenschaften, die in bestimmte Unterfacetten aufgeteilt werden. Der Big Five Persönlichkeitstest ist in vielen unterschiedlichen Varianten zu finden.
  • Hexaco: Diese Art von Persönlichkeitstest ähnelt dem Big Five Modell, verfügt jedoch über eine weitere, also sechste Persönlichkeitseigenschaft.
  • VIA-IS: Bezieht sich auf 24 unterschiedliche Charakterstärken.
  • BIP (Bochumer Inventar für berufsbezogene Persönlichkeitsbeschreibung): Umfangreicher Persönlichkeitstest für den Bereich „Recruiting“.
  • DISG-/ DISC: Bei diesem Test wird die menschliche Persönlichkeit durch vier unterschiedliche Verhaltenstendenzen manifestiert.
  • MBTI (Myers Briggs Type Indicator): Umfassender Persönlichkeitstest aus den Vereinigten Staaten.
  • Roschach-Test (Tintenfleckentest): Basiert auf 10 Bildtafeln mit symmetrischen Tintenflecken.
  • SOSIE-Test: Bei diesem Persönlichkeitstest werden sowohl die Persönlichkeit als auch die Motivation von Bewerbern beurteilt.
  • Die 4-tierischen Menschentypen: Bei diesem Persönlichkeitstest werden Menschen in 4 tierische Menschentypen (Wal, Eule, Hai und Delfin) eingeteilt.

Was ist ein Persönlichkeitstest überhaupt?

Obwohl jeder Mensch einzigartig ist und sich von allen anderen auf der Welt unterscheidet, findet man häufig dennoch gewisse Ähnlichkeiten bzw. Zusammenhänge zwischen ihnen. Bei den meisten vorhandenen Persönlichkeitstest erfolgt eine Einteilung in verschiedene verhaltenstypische Kategorien. So lässt sich herausfinden, welche Kategorie wie stark ausgeprägt ist. Wer sich also einem Persönlichkeitstest unterzieht, bekommt also nicht nur eine erste Einschätzung über die Ausprägung bestimmter Eigenschaften, sondern zugleich auch eine Art Persönlichkeitsprofil bzw. eine individuelle Potenzialanalyse.

Ein klassisches Beispiel hierfür stellen Intro- und Extraversion dar. Geht man gedanklich durch den Freundeskreis, wird man mit Sicherheit schnell feststellen, dass einige hiervon eher zu den introvertierten Menschen zählen, da sie einen recht zurückhaltenden Charakter besitzen. Andere Freunde hingegen können gar nicht oft genug auf ihre Mitmenschen zugehen und haben dabei auch keinerlei Bedenken. In diesem Fall spricht man von extrovertiert.

Anders als bei einem klassischen IQ-Test, geht es bei einem Persönlichkeitstest nicht darum, eine möglichst hohe Punktezahl bzw. Leistung abzuliefern. Denn hier gibt es kein richtig oder falsch. Ebenso wie kein gut oder schlecht. Das Ziel hinter einem Persönlichkeitstest ist, sich selbst besser kennen und reflektieren zu lernen. Häufig kann man durch einen Persönlichkeitstest sogar neue Eigenschaften über sich erfahren, von denen man zuvor nichts wusste. Damit man jedoch exakt dem „Profil“ zugeordnet wird, dem man am meisten entspricht, ist es wichtig, alle Fragen ehrlich und intuitiv, also ohne große Überlegungen zu beantworten.

Warum lohnt es sich, einen Persönlichkeitstest zu machen?

  • Selbstreflexion: Ein Persönlichkeitstest kann dabei helfen, die eigenen persönlichen Kompetenzen und Charaktereigenschaften zu reflektieren. Dies wiederum stellt eine gute Basis zur Verbesserung des Selbstbewusstseins dar. Denn das Ergebnis eines Persönlichkeitstestes sorgt dafür, dass man sich seiner eigenen Fähigkeiten und Eigenschaften bewusst ist.
  • Potenziale nutzen: Viele Persönlichkeitstests geben Auskunft darüber, welche persönlichen Eigenschaften wie stark ausgebildet sind. Dadurch lässt sich unter anderem auch feststellen, ob diese Persönlichkeitseigenschaften auf eine gesunde oder ungesunde Weise ausgelebt werden. So kann man nicht nur eigene Potenziale innerhalb der eigenen Persönlichkeitsstruktur erkennen, sondern diese zugleich auch noch gezielt angehen. Außerdem kann man Probleme mit dem eigenen „ich“, aber auch Schwierigkeiten auf zwischenmenschlicher Ebene besser verstehen. Das wiederum unterstützt signifikant beim Vorhaben, eine positive Veränderung herbeizuführen.
  • Kommunikationsstärkung: Vor allem bei Menschen, die einem nahe stehen, kann man nicht immer nachvollziehen, warum sie bestimmte Dinge sagen oder tun. Unabhängig vom Inhalt sind durch unterschiedliche Ausdrücke meist Konflikte und Probleme die Folge. Doch mit einem geeignetem Persönlichkeitstest kann man diese Problematik aus dem Weg räumen. Schließlich kann man hiermit nicht nur den eigenen, sondern auch den Persönlichkeitstyp des Kommunikationspartners herausfinden, um so das eigene Einfühlungsvermögen zu erhöhen. Dadurch fällt es nicht nur deutlich leichter, die gegenüberstehende Person zu verstehen, sondern sich auch exakt so auszudrücken, dass man richtig verstanden wird.
  • Berufsorientierung: Einige Persönlichkeitstest befassen sich mit der Persönlichkeitsbestimmung in Bezug auf unterschiedliche Karrieretypen. Wer sich also noch nicht ganz sicher ist, in welche Richtung sein berufliches Leben gehen soll, kann mit einem solchen Persönlichkeitstest, oft auch Berufswahltest genannt, für Klarheit sorgen. Denn hier kann man herausfinden, zu welchen beruflichen Tätigkeiten die eigenen Charaktereigenschaften samt Stärken und Schwächen am besten passen.